Manchmal wundert man sich ja schon – zum Beispiel über die WDR-Sendung “Planet Wissen”. Da wird auf deren Online-Auftritt ein Artikel über die Geschichte der Kriminalistik veröffentlicht – mit einem angeblich typischen Foto eines Verbrechers:

verbrecherfoto1_

 

Bei genauerem Hinsehen stellt sich dieses angeblich typische Verbrecher-Foto dann als Foto eines Inhaftierten von Auschwitz heraus:

verbrecherfoto2

 

Moment mal, ein Inhaftierter im Konzentrationslager Auschwitz ist also ein typischer Verbrecher? Als Quelle für das Foto wird die Bild-Agentur AKG angegeben. Dort nachgefragt erfolgte umgehend folgende Stellungnahme:

Sehr geehrter Herr Kreymeier, vielen Dank für Ihre Mail. Ich habe mir das Motiv bei uns im Archiv rausgesucht, es trägt den folgenden Bildtext:

Nationalsozialismus: Konzentrationslager.

- Erkennungsdienstliches Foto eines weiblichen Häftlings aus dem KZ-Auschwitz. Foto, um 1943.

Bezüglich der unzutreffenden Betextung auf Planet Wissen werde ich mich mit dem WDR in Verbindung setzen.

Aha, also handelt sich bei der Person auf dem Foto obendrein um eine Frau. Ein typisches Verbrecherfoto ist das also wahrlich nicht. Zeitgleich ging auch eine Anfrage meinerseits an “Planet Wissen” raus, von dort wurde mir kurz darauf geantwortet:

“Sehr geehrter Herr Kreymeier, vielen Dank für Ihre Mail und Ihr damit verbundenes Interesse an Planet Wissen. Wir haben das Foto – im Original untertitelt mit “Erkennungsdienstliches Polizeifoto/Häftling …” der Fa. akg-images - von unserer Seite gelöscht, da unsere Untertitelung und das Bild in der Tat nicht in diesen Kontext passten.
 
 Mit freundlichen Grüßen Ihr Planet Wissen Team”
Nun gut, ein Einsehen hatte man zumindest, denn jetzt ist der Bildhinweis auf der Seite komplett gelöscht worden. Aber von einem öffentlich-rechtlichen Wissensmagazin sollte man erwarten können, dass sowas gar nicht erst passiert. Das unpassende Foto stand übrigens seit 15. April 2013 auf der Seite.
Herzlichen Dank an Dennis für den Hinweis!
 


geschrieben am 28.06.2013 um 16:17 von Fernsehkritiker ·

« »